Freitag, 3. Mai 2013

Flamenco...

ganz schmuseweich, so sind die Socken, die ich für mein Herzblatt aus dem einwöchigen Urlaub mitgebracht habe.
Gestrickt aus 6-fach Sockenwolle von Opal mit Ndl. 3,0, Größe 42. Da die Wolle etwas dicker ist, hab ich auf ein Muster verzichtet, damit es im Schuh nicht so drückt. War ideal für's "mindless" Stricken und ließen sich ganz nebenbei fertig stellen.

Leider hab ich von der Woche noch etwas anderes mitgebracht, was weniger schön ist. Am letzten Urlaubstag hab ich schon gemerkt, daß da eine heftige Erkältung im Anmarsch ist. Die Rückfahrt war anstrengend durch heftige Hustenanfälle, bei denen ich kaum noch Luft holen konnte. Am Montag dann beim Arzt die Gewissheit, es ist nicht nur eine Erkältung. Ich hatte mir eine tiefe Bronchitis eingefangen, die kurz knapp vor der Lungenentzündung stand. Zwei Wochen Antibiotika liegen bereits hinter mir und ein Gefühl von, "da hat mich eine Dampfwalze überollt". Mittlerweile kann ich schon wieder mit unserem Krümel spazieren gehen, was bis dahin nicht möglich war.
Der Frühling hat endlich Einzug gehalten und im Garten ist alles explodiert und jede Menge Arbeit ist zwangsläufig liegen geblieben. Die nächste Zeit werde ich wohl nicht so viel zum Stricken kommen, denn die Gartenarbeit ist mein Metier. Das Herzblatt hat dazu keine Ahnung, keine Lust und liebt es eigentlich nur bei schönem Wetter von der Terrasse die Aussicht zu genießen ;-) Hier ein paar Frühlingsimpressionen.




Ich wünsch euch was...... genießt die Sonne und das erste zarte Grün!



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen