Mittwoch, 12. Dezember 2012

Winterliche Impressionen

Das wollte ich euch nicht vorenthalten.... obwohl, es ist nicht der erste Schnee. Wir waren schon mal weiß gepudert für einen Tag. Dann kam der Regen und hat alles wieder weg gewaschen. Mit kurzen Unterbrechungen schneit es seit heute nacht in einem fort. Ich mag die weiße Landschaft sehr gerne, alle Geräusche sind gedämpft und es hat sowas friedliches an sich. Das Knirschen des Schnees unter den Stiefeln und die Stille im Wald..... das ist unbezahlbar.
Die Aussicht in den Garten ist jetzt abends mit der Weihnachtsbeleuchtung doppelt schön. Es passt irgendwie auch viel besser zu der Zeit.

Leid tun mir aber dennoch all diejenigen, die jetzt mit dem Auto fahren müssen. Auf den Strassen ist es mitunter recht chaotisch und es ist nicht wirklich spaßig, da unterwegs zu sein. Fahrt nur alle schön vorsichtig!
Wenn möglich, genießt den Schnee und die friedliche Stille!
Ich wünsch euch was....
Eure Kamoe


Kommentare:

  1. Hallo liebe Karin,
    auch bei uns hat es viel geschneit und ich bin gerne mit unserer Dogge draussen,sie tobt wie verrückt durch den Schnee und hat dabei die Nase immer am Boden,das sieht aus wie ein kleiner Schneepflug.Wir haben das Glück direkt am Wald zu wohnen und da kann man jetzt tagsüber viele Tiere beobachten,neben Rehen und Vögeln freue ich mich besonders über den Besuch zweier Eichhörnchen,die beiden kommen jedes Jahr im Winter bis an die Terassentür und werden mit Nüssen von mir verwöhnt.Ich finde eine Weihnachtsbeleuchtung draussen auch immer sehr stimmungsreich,wir machen schon seit Jahren aus Platzgründen keinen Baum mehr in der Wohnung sondern ich dekoriere unsere Terasse weihnachtlich.Wenn Schnee liegt finde ich die Luft auch viel klarer und angenehmer und ich liebe im Garten die Eisblumen die sich um die Pflanzen gebildet haben.Du hast leider Recht,der Schnee bringt auch viel Chaos auf den Strassen mit sich aber ich bin es gewohnt bei viel Schnee unterwegs zu sein,wir haben ja jedes Jahr reichlich davon.
    Ich wünsche dir eine schöne restliche Woche und einen schönen dritten Advent,
    ganz liebe Grüße
    Marion

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Marion,

      wir wohnen auch in unmittelbarer Nähe zum Wald und so kann ich mir gut vorstellen, wie deine Dogge in der Natur rumtobt. Unser "Dörfchen" liegt am Berghang und egal wo ich hinlaufe, ich hab hier einige eklige Steigungen, die ziemlich glatt werden. Das trübt so ein wenig die Freude an den Spaziergängen. Je nachdem wo man steht, da rutschen die Beine einfach weg ohne das man sich eigentlich bewegt. So lange frisch gefallener Schnee liegt, kann man gut laufen. Nur sobald der festgetreten oder -gefahren ist, da wird es schon kriminell. Mein Chitzu-Tibetterriermix ist meist nur kurz von der weißen Pracht begeistert. Er sitzt meist sehr schnell mit Schneeklumpen voll und das gefällt ihm dann gar nicht. Dennoch tobt er durch den Garten und macht auch den Schneepflug und wenn es ihm dann zu unangenehm wird, dann flitzt er schnell rein und wartet auf sein Handtuch ;-)
      Ich wünsch dir auch eine schöne Zeit sowie einen geruhsamen dritten Advent.
      Liebe Grüße
      Karin

      Löschen
  2. Wunderschoene, stimmungsvolle Fotos! (Hast du auch welche vom Garten bei Wejhnatsbeleuchtung?) Da kann ich hier im sommerlich heissen Suedafrika nur neidisch werden. Bei uns hat es zur Zeit 39 Grad im Schatten und es scheint dieses Jahr waermer als ueblich zu sein. Sollte es zu warm werden, kann ich ja mal wieder bei dir vorbeischauen und deine "coolen" Winterfotos angucken ;o)
    Ganz liebe Gruesse und einen geruhsamen 3. Advent!
    Carl

    AntwortenLöschen