Freitag, 27. April 2012

Kleines Hallo....

von der Chaosfront. Nicht mehr lang, dann ist der Umzug in ein neues Heim. Es wird auch langsam ungemütlich bei all den gepackten Kisten. Die letzten Tage haben einiges an Kraft gekostet, alles muß organisiert werden und dazwischen haben wir nochmal gründlich ausgemistet. Der Garten am neuen Zuhause hat jetzt 42 Meter Zaun bekommen, damit unser kleiner Sonnenschein nicht unbemerkt auf Freiersfüßen wandelt.





Jetzt kann er unbeschwert im Garten toben und ich muß ihn nicht ständig im Auge halten. Wenn das Wetter mal mehr frühlingshaft wird, dann ist es perfekt. Jedenfalls freue ich mich schon sehr auf die Gartenarbeit. Ich liebe Blumen und bekomme mit dem Garten endlich die Gelegenheit, mich richtig auszutoben.

Gestrickt hab ich auch.... jaja, ich kann halt nicht ohne was zu friemeln im Sessel sitzen. Die leichte flauschige Tunika ist schon lange fertig, ich hatte nur nie Zeit für ein Foto. Das ganze Teil wiegt knapp 200 Gramm und fühlt sich total weich an. Bei den derzeitigen Temperaturen kann man sie immer noch ganz gut tragen.

Sorry, das Foto ist ein wenig unscharf und die Farben sehen in Natura auch nicht so verwaschen aus. Gestrickt hab ich ein RVO und den Rest ohne Anleitung improvisiert. Ich hatte das Wellenmuster schon mal ausprobiert und es schlich sich immer wieder ein Fehler ein. Am Ende waren immer zu viele Maschen auf der Nadel als eigentlich sein dürften. Bei der Tunika hab ich diesen Fehler für mich genutzt und damit eine leichte A-form erziehlt, auch wenn das hier auf dem Bild nicht so deutlich rüber kommt.

Ein weiteres Projekt ist ebenfalls in Arbeit. Meine Tochter hat sich eine Strickfilztasche gewünscht, allerdings in doppelter Größe wie meine bislang gefertigten. Statt 27 cm Breite soll ihre Tasche 40 cm bekommen. Schaut mal, so sieht ein Mammutprojekt aus.... es füllt den ganzen Tisch.



Im Moment muß das Projekt auch erstmal ruhen. Das Gewicht ist enorm und das Stricken wird langsam zu einem Kraftakt. Drei Knäul für den restlichen Boden müssen noch verarbeitet werden. Dann noch den Tragegurt und als Deko hat sich meine Tochter pinkfarbene Blüten gewünscht. Ich bin selbst gespannt, wie die Tasche am Ende aussehen wird. Das Filzen beinhaltet ja immer einige Überraschungen. Wenn's fertig ist, dann mach ich davon ebenfalls ein Foto. Aber das dauert noch ein Weilchen, vorerst wird es unter der Rubrik UFO abgelegt.

Momentan stricke ich daran.



Das wird eine leichte Sommerweste aus Dropsgarn. Die Anleitung hab ich auch von Drops. Sie wird von oben nach unten gestrickt und das ist schon mal die fertige Passe. Da das Garn recht dünn ist, ist die Weste auch federleicht. Gestrickt wird mit Nadelstärke 3,5 und später mit 5. Für mich als Strickanfänger ist die Anleitung schon an manchen Stellen eine Herausforderung, manchmal fehlt es mir an Vorstellungskraft warum ich was machen muß und wie. So wie es aussieht, klappt die Umsetzung aber ganz gut und es scheint tragbar zu werden. Warten wir's ab, bis alles fertig ist. ;-)

Jetzt wird's aber erstmal eine kleine Blogpause geben. Der Umzug hat nun Priorität und im Mai irgendwann sehen wir uns wieder.

Habt eine schöne Zeit, viel Sonne und viel Freude bei dem was ihr gerade so macht!

1 Kommentar:

  1. Hallo liebe Karin,
    eine sehr schöne Tunika hast Du gestrickt,mir gefallen die sanften Farben und das schöne Wellenmuster,auch die Weste in dem tollen frischen Blauton wird sicher genau so schön werden.Bei der Tasche bin ich auch schon gespannt wie sie gefilzt aussieht.Ich wünsche Dir einen Umzug ohne allzugroßen Stress obwohl ich weis wieviel Arbeit so ein Umzug mit sich bringt.Einen eigenen Garten zu haben ist schon was herrliches,wenn alles schön blüht um einen herum das hat was total entspannendes.Ich wünsche Dir viel Spaß beim gestalten Deines neuen Gartenreichs.
    Ganz liebe Grüße
    Marion
    PS.:Euren Hund finde ich übrigens total knuffig

    AntwortenLöschen